StartseiteLebensbegleitungHospizdienst Leintal

Hospizdienst Leintal

Der Hospizdienst stellt sich vor

 

Sterben bedeutet Abschied nehmen von Menschen und von Dingen, die einem während der Lebenszeit lieb und wichtig geworden sind. Sterben kann auch die Erlösung von einer Leidenszeit bedeuten; die Erlösung von Schmerz und Trauer, Wut und Verzweiflung. Dies gilt für den Sterbenden selbst wie auch für die Angehörigen.

Wir neigen dazu, das Sterben aus unserem Leben zu verdrängen. Viele Menschen sterben vereinsamt und viele Angehörige bleiben in der Sterbesituation allein.

Viele Menschen wünschen sich, die letzte Zeit ihres Lebens zu Hause in vertrauter Umgebung zu verbringen.

Angehörige und Freunde fühlen sich jedoch bei der häuslichen Betreuung oft seelisch und körperlich überfordert.

 

Wir wollen ...
... dazu beitragen, dass Menschen auch in der letzten Lebensphase zu Hause sein können.
... mithelfen, Krankheit, Sterben und Tod als Teil des Lebens begreifbar zu machen.
... Menschen auf diesem Weg begleiten.
 
Wir sind ...
... eine Gruppe von Frauen und Männern in unterschiedlichem Alter und aus 
    unterschiedlichen Berufen. Für den Dienst eines Hospizhelfers/ einer Hospizhelferin

    wurden wir speziell geschult.
... wir erbringen unseren Dienst ehrenamtlich und unentgeltlich.
... wir unterliegen der Schweigepflicht.
 
Wir ...
... haben Zeit für Besuche und Sitzwachen bei Schwerkranken und sterbenden

    Menschen,
... achten die Wünsche und Bedürfnisse des schwer kranken und sterbenden

    Menschen,
... unterstützen die Angehörigen und Freunde.

 

 

 

Informationen zum Hospizdienst Leintal erhalten Sie bei

 

Petra Flake, Koordinatorin Telefonnummer 07138/ 97 30 -12

 

Montag bis Freitag

9:00 bis 12:00 Uhr

Mittwoch und Donnerstag

15:00 bis 17:00 Uhr.

 

Unter www.hospizdienst-leintal.com finden Sie ebenfalls weitere Informationen zum Hospizdienst Leintal.

 Frühstück für Trauernde

 

Bei einem gemeinsamen Frühstück möchte er Menschen, die durch den Tod eines nahestehenden Menschen betroffen sind, die Möglichkeit geben, sich zwanglos zu treffen, zu reden, sich zu erinnern oder einfach zusammen zu sein. Geschulte Mitarbeiterinnen sind begleitend dabei. 

 

Geöffnet ist das Café immer am

3. Samstag im Monat,

jeweils von 9:00 bis 11:00 Uhr im Martinssaal der kath. Kirche,

Weststraße 7, Schwaigern.

 

Auf Anfrage bieten wir auch Einzelbegleitung an.