StartseiteGeorgskirche Massenbach

Georgskirche Massenbach

Logo unserer Hundert-Jahr-Feier im Jahr 2013

 

 

Kircheninnenrenovierung ab Ende August 2018!

 

Am Samstag, 25. August 2018 startete der Beginn der großen Innenrenovierung unserer wunderschönen Georgskirche in Massenbach. Viele ehrenamtliche Helfer haben  die Kirchenbänke ausgebaut, die über die Renovierungsphase dankenswerterweise im Schloss Massenbach eingelagert werden dürfen. Die maroden Holzpodeste, auf denen die Bänke standen wurden ausgebaut und entsorgt, genauso wie die zum größten Teil defekte Bankheizung. Am Montag, 27. August wurden dann die zerbröselten und nassen Folien, die unter den Podesten waren entsorgt und die Kirche weiter ausgeräumt.

Ein herzliches Dankeschön an all die Helfer, die mit angepackt haben!

 

Ab 3. September 2018 werden die Handwerker anrücken und den Boden herausnehmen und neu aufbauen, damit unsere Kirche in Zukunft auch von unten trocken bleibt. Die Elektrik wird erneuert, eine neue Akustikanlage eingebaut und neue Heizungen installiert. Unsere Glocken benötigen neue Joche zur Aufhängung, damit sie auch weiter mit ihrem Schall zu Festtagen, Sonntagen und zu den üblichen Läutezeiten erklingen können.

Damit der "Aufstieg" zu unserer Kirche wieder sicher ist, wird die Außentreppe gerichtet.

 

Für diese Maßnahmen sind wir um jede Spende dankbar!

Ihr Kirchengemeinderat

Zwischen dem Ortskern der über 1200 Jahre alten Gemeinde Massenbach und ihren Neubausiedlungen steht nicht zu übersehen auf dem Berg die im Jugendstil 1913 erbaute Evangelische Georgskirche.

Früher stand dort das alte Dorfkirchlein, in dem die evangelische Gemeinde seit der Reformationszeit zu ihren Gottesdiensten zusammengekommen ist.

Der Kirchplatz mit seiner Bank um die große Linde lädt bis heute zu besinnlichem Ruhen bei schönem Ausblick bis hinüber nach Schwaigern ein.

 

Dass es sich bei der Massenbacher Kirche um eine Georgskirche handelt, darauf deuten auch die den Altarraum nach Osten abschließenden Bildfenster hin. In ihnen sind neben den beiden Mittelfenstern mit der Darstellung des gekreuzigten und auferstandenen Christus - vier der Apostel, nämlich Paulus und Jakobus, Petrus und Johannes, dann ein Georgsritter im Kampf mit dem Drachen, und - ihm entsprechend - in einer Reiterfigur die Stifterfamilie zu erkennen.

Es sind die damaligen Patronatsherren, die Freiherren von Massenbach, deren Vorfahren früher in der Vorgängerkirche beigesetzt worden sind.

Heute sind die Gräber derer von Massenbach zwischen Kirche und Friedhof gelegen.

Von der alten Patronatskirche übernommen wurden die sehr schön gearbeitete Sandstein-Kanzel, der von 1585 stammende alte Taufstein, sowie das Kruzifix über dem Altar. Dieser wird von zwei kunstgeschmiedeten Abschrankungen im Jugendstil begrenzt. Außerdem stammt die Gewölbedecke in der Sakristei noch aus dieser Zeit.

Der Kirchenraum mit seinen großen Fenstern und den hellen Wänden ist freundlich und einladend. Dunkel heben sich die beiden Gestühlsfelder, die Empore und die mit zierlichen Ornamenten bemalte Kassettendecke ab.               Mit der abgetrennten ehemalige Loge der Freiherren von Massenbach bietet die Kirche Platz für ca. 280-300 Menschen.

 

 

Hier ein wunderbarer Film

von Volker Carle

über unsere Georgskirche:

Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten oder Konzerten in der Georgskirche!

www.georgskirchenkonzerte.de

 

Im Jahr 2012/2013 feierten wir das 100-jährige Jubiläum der Georgskirche!